Qualitätssicherung

TimeLine ist eines der wenigen ERP-Systeme, die sämtliche relevanten Qualitätsmanagement-Themen im ERP-System integriert. Für Kunden mit bestehenden QS-Systemen stehen unsere Böhme & Weihs-Schnittstelle, sowie eine Schnittstelle zu Babtec zur Verfügung.

Übersicht der QS-Funktionen in TimeLine

Ihre Prüfmittel im Griff

  • Prüfmittelstatus (gesperrt/frei)
  • Kalibrierung: Terminüberwachung, Kalibrierdatenhistorie
  • Standzeiten
  • Prüfmittellebenslauf
  • Prüfmittelausgabe

Prüfpläne

  • Wareneingangsprüfpläne (artikelspezifisch oder gruppenspezifisch)
  • Fertigungsprüfpläne (teilespezifisch oder teileübergreifend)
  • Kalibrierprüfpläne für Prüfmittel
  • Prozesschargenprüfpläne

Wareneingangsprüfung

  • Erfassung des Wareneingangs und der Wareneingangsprüfung in einem Arbeitsgang
  • optionale Umbuchung auf Prüflager bzw. Sperrlager bei Beanstandungen
  • Auslösen einer Lieferantenreklamation direkt aus dem Wareneingang heraus möglich

Werkszeugnisse

  • Erstellung von Werkszeugnissen mit Chargen-, Prozesschargen- und Seriennummernangaben
  • selektive Übernahme der erfassten Qualitätsdaten in das Werkszeugnis

Prüfplanung

  • automatische Generierung von Messvorschlägen

Ishikawa/5 Why

  • Erstellung von Ishikawa-Diagrammen und 5-Why-Analyse

Qualitätsdatenerfassung

  • Messreihen- und Maßprotokollerfassung
  • automatische Messdatenerfassung für zahlreiche unterschiedliche Messmittel per MuxBox möglich

Regelkarte und SPC

  • Integrierte Regelkarten: Urwert, Mittelwert, Standardabweichung, Rang und Spannweite
  • SPC-Übergabe: QDas-Schnittstelle zur Ausgabe der Messdaten für die SPC-Auswertung

Nest-abhängige Auswertung

Ist das auszuwertende Merkmal als nestabhängig geschlüsselt (z. B. im Spritz oder Druckguss), so kann die betreffende Auswertung nestübergreifend oder nur für ein bestimmtes Nest erfolgen.

Produktionskontrollplan

Arbeitsplan, Stückliste und Prüfplan in einem Modul:

  • direkte Zuordnung von Prüfplänen zum Fertigteil
  • Prüffolgen, bestehend aus:
    • Merkmalen (iO, numerisch, attributiv, Text)
    • Stichprobenfrequenzen (statisch, dynamisch [AQL], zeitoder mengenbezogen)
    • Toleranz- und Eingriffsgrenzen
  • nestbezogene Prüfung
  • Hinterlegung von Fotos pro Prüffolge
  • automatisch Prüfaufträge erzeugen bei Anlage des Produktionsauftrags

Eigen- und Lieferantenbewertung

  • frei definierbarer Kriterienkatalog für die Lieferantenbewertung
  • fertig vordefinierte Kriterien und automatische Bewertung für viele wichtige Kriterien wie Liefertreue, Mengentreue, Kundenbetreuung, Qualität, Reklamationsbearbeitung, Preisstabilität etc.
  • ABC-Bewertung mit Umrechnungstabellen
  • Eigenbewertung für Liefertreue

Fehlersammelkarte

  • Pareto-Analysen und Fehlerauswertungen

Reklamationen überwachen und Fehlerkosten senken

  • Templates: Reklamationstemplates für die schnelle Erstellung von Reklamationen
  • 8D-Report: mehrere vorkonfigurierte 8D-Reports
  • Maßnahmenverwaltung und -verfolgung
  • Mahnwesen: Workflow-gestütztes Mahnwesen bei der Überschreitung von Maßnahmenterminen
  • Aktionen: die Reklamation als Regiezentrum für Aktionen.
    • Aus der Reklamation heraus können direkt Nacharbeitsaufträge erstellt, Kunden-Gutschrift generiert, Lieferanten-Belastung erzeugt, Abholaufträge erstellt, Werkzeuge und Artikel gesperrt und, laufende Betriebsaufträge gesperrt werden
  • Auswertungen: Reklamationskostenerfassung, Reklamationsmonitor, Fehlerkostenstatistik
ERP- und QS-System integriert

Die Integration von ERP- und QS-System in einem System bedeutet, dass Arbeitsfolgen der Produktion direkt mit Prüffolgen aus dem Prüfplan verknüpft werden können:

Editieren von Arbeitsplan und Prüfplan in einem Modul.

Die Vorteile liegen auf der Hand
  • Arbeitsplan und Prüfplan sind stets synchron.
  • Druck der Prüfanweisungen für die Werker-Selbstprüfung kann direkt auf der Laufkarte erfolgen.
  • Beim Indexwechsel werden Arbeitsplan und Prüfplan synchron geändert – und es wird der alte Index-Stand gemeinsam archiviert.

Beim Indexwechsel werden Arbeitsfolgen und Prüfpläne samt anhängender Fotos von einem Stand auf den nächsten fortgeschrieben. Arbeitspläne und Prüfpläne sind damit stets aktuell und synchron.

Reklamationsmanagement/ 8D-Reports

Durch die Integration des Reklamationsmoduls in das ERP-System fungiert die Reklamation als Vorgang wie ein Regiezentrum über den daraus resultiernden Prozessen. So können aus der Reklamation heraus direkt Gutschriften an den Kunden, Belastungen an einen externen Fertiger oder Zulieferer, Frachtbriefe/ Abholaufträge zum Abholen der Ware vom Kunden, Nacharbeitsaufträge, Lieferanten-Reklamationen, Sperrkarten und Sperrlager-Zubuchungen, sowie Sperren der mit der Reklamation verbundenen Werkzeuge, Artikel und Betriebsaufträge ausgelöst werden. Weitere Informationen

Advanced Product Quality Planning (APQP)

Das APQP-Modul („Projektverwaltung“) von TimeLine erlaubt es Ihnen, Aufgaben, Mails und Dokumente, sowie alle in Zusammenhang mit dem Anlauf von Neuteilen stehenden Prozesse in einer übersichtlichen Struktur zu verwalten. Weitere Informationen

Quick links

Onlinepräsentation vereinbaren

Nutzen Sie eine individuelle Onlinepräsentation. Ein Experte führt Sie durch die Funktionen und bespricht mit Ihnen Ihre Anforderungen und Fragen.

Downloads

Stöbern Sie durch unsere Broschüren, Flyer und Whitepaper. Sie können auch nach einem speziell auf Sie abgestimmten Informationspaket fragen.

Vertrieb kontaktieren

Sie haben konkrete Fragen zu einer unserer ERP-Lösungen? Dann fragen Sie bei einem unserer Vertriebsmitarbeiter an. Sie werden schnellstmöglich kontaktiert.